„Wir wollen ein Leitbild für eine erwachsenengerechte, berufsbegleitende Erzieher*innenausbildung erarbeiten“

Ulla Steuber im Interview über Erfahrungen im ESF-Programm „Quereinstieg – Männer und Frauen in Kitas“.

"Das ausgewogene Theorie-Praxis-Verhältnis macht das Lernen leicht."

Interview mit Jennifer Stahl – Quereinsteigerin im Modellversuch OptiPrax in Bayern.

“Vergütete dreijährige Ausbildung mit optimierten Praxisphasen – Perfekt für mich!“

Interview mit Mona Güthlein – Quereinsteigerin im Modellversuch OptiPrax in Bayern.

„Es fühlt sich lustig an die Schulbank zu drücken.“

Ulrike Thörner erzählt , wie sie es erlebt, mit über 50 noch einmal die Schulbank zu drücken und wie die erwachsenen Quereinsteiger/innen selbst wieder ein bisschen albern werden, obwohl sie die andere Rolle kennen – nämlich vor einer Gruppe zu stehen und etwas vermitteln zu wollen.

„Ich profitiere von Lehrerinnen und Lehrern, die schon als Erzieher/innen gearbeitet haben und durch einen Quereinstieg ihren Weg ins Lehramt gefunden haben.“

Paul Teubler berichtet über die erwachsenengerechte Ausbildung an seiner Schule. Selbstverständlich war sie nicht.

„Ich bin froh, eine Familie im Hintergrund zu haben, die mich unterstützt.“

Daniel Francois über den Spagat zwischen Ausbildung und Familie.

„Mentoring ist für mich wie eine Fortbildung“

Es ist ein absolutes Muss, dass jede/r Auszubildende in der Praxisphase regelmäßige Reflexionsgespräche führt und feste Ansprechpartner/innen hat. Interview mit Kirsten Herzmann und Sabine Ristow.

„Die Kinder können an mir sehen, dass auch ein Mann fürsorglich sein kann“

Ich koche gerne und ich weine auch. Ich finde es wichtig, Gefühle ausdrücken zu können. Männer sind immer stark und weinen nicht, ist ein Klischee. Interview mit Iván López Tomé.

„Ein gut gemischtes Team ist eine wertvolle Basis“

Relevant ist der Umgang miteinander. Denn es gibt ja auch Kritikgespräche. Dabei muss man sachlich sein und den Kritikpunkt objektiv und lösungsorientiert besprechen können. Interview mit Karleen Rauch und Patrick Zollinger.

Endlich Gutes und Sinnvolles tun

Für seinen Traum Erzieher zu werden, nimmt Werner Tucht bis zu vier Stunden Fahrzeit täglich in Kauf.

Musik baut Brücken zu den Kindern

Hoo-Nam Cha sieht im Quereinstieg eine große Chance.

Erzieherin ist ihr Traumberuf

Für eine alleinerziehende Mutter ist die Vergütung während der Ausbildung sehr wichtig.

Mit 51 in die Erzieher-Ausbildung

Durch das ESF-Bundesmodellprogramm „Quereinstieg – Männer und Frauen in Kitas“ öffnen sich für Helmut Hartwig viele Türen.

Vorurteile abbauen

Katharina Dolny wagt den Quereinstieg

Für Gökhan Aydemir beginnt der Quereinstieg

„Wir boxen uns hier schon gemeinsam durch“