Interviews

Angehenden Erzieherinnen und Erziehern werden mit dem Bundesmodellprogramm "Lernort Praxis" qualifizierte Praxismentoren zur Seite gestellt. Sie sollen die Einrichtungen unterstützen und die Anleitung von Praktikant/innen in der Kita strukturell verankern und professionalisieren. Zudem fördert das neue Programm die Kooperation zwischen Fach(hoch)schule und Kita. Es werden Ausbildungsformate unterstützt, die bisher unterrepräsentierte Personengruppen stärker ansprechen – wie Männer, Menschen mit Migrationshintergrund oder berufserfahrene Personen, die sich beruflich umorientieren wollen.

76 Praxismentorinnen und Praxismentoren haben im August 2013 ihre Arbeit aufgenommen. Die Kindertageseinrichtungen beschäftigen sie mit der finanziellen Unterstützung des Bundes für 20 Stunden in der Woche. Zwei von Ihnen haben wir zu Ihren bisherigen Erfahrungen befragt.

Auch im  neuen ESF-Modellprogramm „Chance Quereinstieg – Männer und Frauen in Kitas“ spielt die Verzahnung der Lernorte „Kita“ und „Fachschule“ eine zentrale Rolle. Die enge Zusammenarbeit von je einer koordinierenden Person an der Fachschule und einer in der Kita soll die Kooperation der Lernorte gewährleisten. Beide Koordinations-Stellen sind Teil der finanziellen Förderung, mit der Kindertageseinrichtungen und Fachschulen inhaltlich und organisatorisch besser verbunden werden sollen. Auch die zielgruppengerechte geschlechtersensible Ausgestaltung der Ausbildung spielt eine zentrale Rolle. Sie soll curricular verankert werden.

Im Gespräch mit Andrea Bernhof (Praxismentorin in Salzgitter)

Foto: Andrea Bernhof

"Als Praxismentorin koordiniere ich die Ausbildung und Anleitung in der Kita, also am Lernort Praxis. Das bedeutet, ich bin  Ansprechperson für Auszubildende, Praktikanten und Praktikantinnen, aber auch für die Praxisanleitungen selbst, also die Fachkräfte, die die Auszubildenden und Praktikant/innen begleiten. Darüber hinaus bin ich im Gesamt-Team meines Einrichtungsverbundes (Ankerkita und Verbundkita)Ansprechpartnerin für die Themen Ausbildung und Anleitung."

mehr I

Im Gespräch mit Nicole Pommerenke (Praxismentorin in Stendal)

Foto: Nicole Pommerenke

"Die Aufgaben einer Praxismentorin sind umfangreicher als man es annimmt. Je mehr man mit der Rolle vertraut wird, desto tiefreichender werden die Aufgaben. Ich habe im Folgenden meine Aufgaben einmal aufgelistet."

mehr I