Wieso ein bundesweiter Aktionstag?

Foto: „Der Paritätische Sachsen“.

Einerseits

Kindertageseinrichtungen sind beispielhafte Orte gelebter Heterogenität - und das soll öffentlich gemacht werden. Tagtäglich gestalten Fachkräfte die Arbeit mit heterogenen Kindergruppen und Eltern. Sie arbeiten hierbei professionell und wertschätzend und tragen dazu bei, herkunftsbedingte Ungleichheiten abzubauen. Kitaträger, Modellprogramme und Fachinstitutionen unterstützen sie dabei, sich weiter zu entwickeln: Nicht nur Sprachförderprogramme wie das Bundesprogramm „Kita-Einstieg“ oder das ESF-Bundesmodellprogramm „Quereinstieg – Männer und Frauen in Kitas“ zählen dazu, auch Fachinstitutionen wie Kinderwelten und die Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte. Zudem werden Kitateams und Klassen an den Fachschulen für Sozialpädagogik heterogener. Quereinsteiger*innen, Männer, Menschen mit im Ausland erworbenen Bildungsabschlüssen oder andere bisher unterrepräsentierte Personengruppen finden ihren Weg in die Einrichtungen und in die Fachschulen. Diese Entwicklung ist erwünscht und bietet Chancen.

Andererseits

Nicht immer können Kindertageseinrichtungen bzw. Fachkräfte und Fachschulen diesen hohen Ansprüchen, die mit der Arbeit in bzw. mit heterogenen Gruppen einhergehen, gerecht werden. Auch das soll beim Aktionstag thematisiert werden. Die Gründe dafür sind vielfältig. Sei es, weil die Fachkräfte nicht ausreichend qualifiziert wurden, sie noch zu wenig Erfahrung haben, die entsprechenden Konzepte zur Personalentwicklung nicht vorliegen, oder weil sie nicht mit den dafür notwendigen Ressourcen ausgestattet werden. Zudem sind Kindertageseinrichtungen und Fachschulen Teil gesellschaftlicher Diskurse und Entwicklungen. Auch unter pädagogischen Fachkräften finden sich ablehnende Positionen und diskriminierende Einstellungen gegenüber bestimmten Personengruppen.

Aktionstag

Mit einem bundesweiten Aktionstag möchten wir den Blick auf Beispiele guter
(Heterogenitäts)Praxis richten und thematisieren, wie Kindertageseinrichtungen und Fachschulen all diese Herausforderungen professionell bewältigen (können) und welche personellen und finanziellen Ressourcen es dafür braucht. Damit möchten wir zeigen, welchen wertvollen Beitrag Kindertageseinrichtungen für eine heterogene vielfältige Gesellschaft leisten.